24 Stunden Notdienst
Sicherheit

Schutz-Vorkehrungen Wohnungseinbruch

27. Juli 2019

Schon bei eingefleischten Gewohnheiten beginnt der Schutz vor Einbruch. Zum Beispiel das zweimalige Abschließen der Haustür sollte nie vergessen werden, es muss zur Gewohnheit werden. Auch wenn man nur für kurze Zeit das Haus verlässt, sollten Fenster vollständig geschlossen werden. Keine gekippten Fenster, auch bei warmen Wetter. Sind Sie längere Zeit außer Haus, bitten Sie die Nachbarn das Haus so erscheinen zu lassen, dass das Heim nicht unbewohnt erscheint.

Wer sich besser gegen Einbruch absichern möchte, der sollte überlegen ob eine Alarmanlage und Überwachungskameras Sinn machen? Eine einbruchhemmende Tür und ähnliche Vorrichtungen sind wichtige Verbesserungen und bieten zudem Schutz vor Einbruch und Diebstahl. Sämtliche Türen im Haus sollten bei Türschloss, Zarge und Türblatt möglichst keine Schwachstellen aufweisen.

Extra Schienen für die Verriegelung und robuste Sicherheitsschlösser mit qualitativ hochwertigen Profilzylindern sorgen für optimalen Schutz vor Einbruch.

In gefährdeten Gebieten empfiehlt der Schlüsseldienst vor allem bei für Einbrecher lukrativen Objekten, Mehrfach-Verriegelungen und Zusatzschlösser. Sind ältere Haustüren vorhanden, dann macht die Montage vor Türspaltsperren Sinn. Dadurch wird ungebetenen Gästen der Eintritt verwehrt. Solche und ähnliche Vorrichtungen sorgen dafür, dass die Sicherheit einer Eingangstür wesentlich erhöht wird.

Ein Spion in der Tür in Verbindung mit einer Funk-Überwachungskamera bietet den Vorteil, dass man im Freien befindende Personen sehen kann. Damit ist der Raum direkt vor der Haustür fast völlig überschaubar. Auch Verriegelungen bei Balkontüren, Dachluken und Kellerfenster sollten abgesichert werden. Abschließbare Fenstergriffe und hochwertige Beschläge für die Fenster sorgen für zusätzliche Sicherheit bei ihrem Haus. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann auch noch Fenstergitter anbringen lassen. Solche Vorkehrungen in Verbindung mit Alarmanlage und Überwachungskamera schützt das Areal rund um die Uhr. Schließlich sollen es Einbrecher so schwer wie möglich haben.

Was Rollos betrifft, hier bieten die aus leichtem Kunststoff so viel wie fast gar keinen Schutz. Rollos sollten möglichst gegen zu leichtes Hochschieben gesichert werden. Hier bietet der Handel sowohl mechanische als auch automatische Sicherungsvorkehrungen an. Da nicht nur Nachts eingebrochen wird, sondern auch tagsüber, sollte ein Hochschieben von Rollos erschwert, bzw. unmöglich gemacht werden. Der Schlüsseldienst bietet zum Thema Schutz vor Einbruch nicht nur Beratung an, wir montieren auch die von Ihnen gewünschten Sicherheitsvorkehrungen. Wenn man bedenkt, dass in Deutschland täglich über 300 mal eingebrochen wird, dann sollte man das Thema Einbruch-Schutz nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Übersicht Vorkehrungen Schutz gegen Einbruch

  • Türen und Fenster bei Abwesenheit immer verschließen
  • Ungewöhnliche Verhältnisse rund ums Haus genau beobachten
  • Türen und Fenster mit Sicherheitsschlössern versehen
  • Verriegelungen bei Rollos verhindern ein Hochschieben
  • Kellerfenster und Dachluken ebenfalls absichern
  • Alarmanlagen und Überwachungskameras sorgen für zusätzliche Sicherheit

Information

Der Schlosswechsel

24. Juli 2019

Die Mitarbeiter des Schlüsseldienstes führen unter anderem auch die Schlosswechsel durch, sodass die Kunden ein vollkommen neues und funktionstüchtiges Schloss an ihrer Tür haben. Nicht immer muss das Schloss dafür kaputt sein. Kunden können den Schlüsseldienst mit dem Schlosswechsel beauftragen, wenn diese ein besseres und sichereres Schloss in ihrer Tür haben möchten. Für diese Zwecke bietet der Schlüsseldienst unterschiedliche Sicherheitsschlösser an. Denn als Schlüsseldienst weiß es dieser nicht nur sich Zutritt zu Türen zu verschaffen, sondern mit diesem Wissen weiß dieser auch, wie ein Sicherheitsschloss beschaffen sein muss, um mögliche Einbrecher am besten abhalten zu können, indem diese das Schloss nicht knacken können.

Sicherheit

Was sind Zylinder mit Sicherungskarten bzw. Codekarte

19. Juli 2019

Ohne die Codekarte bzw. Sicherungskarte ist ein nachmachen eines Schlüssels nicht möglich. Außerdem ist es möglich anhand der Sicherungskarte ein weiteres Produkt für das bestehende System nachzubestellen. (z.B. eine Schließerweiterung, bzw. ein gleichschliessender weiterer Zylinder)

Information

Fenster und Türen ausreichend sichern

13. Juli 2019

Die meisten Einbrecher dringen laut Statistik durch ein Fenster ins Haus ein. Die Fenster sind die Schwachstellen bei jedem Gebäude. Um ein normales Fenster aufzuhebeln, benötigt ein professioneller Einbrecher etwa zehn Sekunden. Daher ist es sinnvoll, die Fenster von unserem Schlüsselnotdienst entsprechend sichern zu lassen. Dafür stehen verschiedene Methoden zur Verfügung.

Eine erste Maßnahme besteht darin, die Beschläge auszutauschen. Eine Pilzkopfverriegelung bietet eine deutlich bessere Sicherheit als eine Verriegelung mit Rollzapfen. Zudem lassen sich an nahezu allen Fenstern abschließbare Fensterhebel nachrüsten. An der Innenseite können sowohl an der Seite mit dem Fensterhebel als auch an der Bandseite zusätzliche Riegel angebracht werden. Diese sind so stabil, dass es den Einbrechern nicht mehr gelingt, das Fenster aufzuhebeln. Die zusätzlichen Riegel sind aus massivem Metall hergestellt. Sie sind relativ günstig und schnell montiert.

Vergleichbare Sicherheitstechniken gibt es auch für Haustüren und Terrassentüren. Bei der Sicherung einer Immobilie sollten auch die Kellerfenster nicht vergessen werden. Diese lassen sich recht einfach durch die Anbringung eines abschließbaren Querriegels sichern. Es gibt aber auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten zur Sicherung der Kellerfenster. Zudem ist es wichtig, die Roste auf den Lichtschächten mit Sicherheitssystemen auszustatten. Sonst könnten die Einbrecher dort hineinsteigen und unbemerkt ein Kellerfenster öffnen. Weil sie in einem Lichtschacht nicht bemerkt werden, können die Einbrecher in aller Ruhe das Kellerfenster öffnen.

Bei der Sicherung gegen Einbrüche geht es also immer darum, es den Einbrechern möglichst schwer zu machen. Sobald die Täter auf größere Widerstände beim Öffnen von Fenstern oder Türen stoßen, brechen sie in der Regel ihren Versuch ab und ziehen weiter. Je länger die Einbrecher zur Öffnung einer Tür oder eines Fensters brauchen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie dabei entdeckt werden. Zudem verursachen sie dadurch sehr viel Lärm.